Willkommen bei der PIG-Süd Vertriebs-GmbH

Wir als PIG-Süd Vertriebs-GmbH (PSV) sind als selbständiges Unternehmen die Vertretung der PIC Deutschland GmbH mit deren Genetik direkt bei Ihnen vor Ort in Süddeutschland und Oberösterreich. Somit sind nicht nur die Ansprechpartner, sondern auch die für Sie vorgesehenen Jungsauen direkt aus Ihrer unmittelbaren Region. Unsere Betriebe befinden sich dennoch alle in absoluter Einzellage, in der ein sehr hoher Gesundheitsstatus gehalten werden kann. 


Sprechen Sie mit uns, wir sind gerne für Sie da!

 

 

Getreideuntersuchung 2015

 

Die Ernte 2015 ist geprägt von einer langen Trockenperiode. Ertrag und Qualität schwanken zum Teil erheblich.

Lassen Sie Ihr Getreide auf Inhaltsstoffe und Toxine untersuchen. Nur so kann die optimale Futterration berechnet werden.

 

Falls Sie noch ein Antragsformular benötigen, so sprechen Sie uns an!

 

Selbstverständlich berechnen wir auch Ihre individuellen Rationen mit den neuen Werten der Inhaltsstoffuntersuchung.

PIG-Süd Vertriebs-GmbH

Die PIG-Süd Vertriebs-GmbH hat ihren Standort seit 01.07.2013 nach 89291 Holzheim, in die Nähe von Neu-Ulm verlegt. Ihre gewohnten Ansprechpartner bleiben Ihnen natürlich erhalten, jedoch haben sich leider unsere Festnetznummern geändert.

 

PIG-Süd Vertriebs-GmbH

Steigackerweg 11

89291 Holzheim b. NU

 

Tel.: 07302 / 924 99-59

Fax: 07302 / 924 99-58

info@pig-sued-vertrieb.de

 



Name                              Festnetz-Nr.                     -Fax        Handy                       
Ludger Kampmann 07302 / 920-800 -801 0171 / 990 27 30
Fabian Mannes     07302 / 924 99-57 -56 0160 / 90 62 30 20 
Bruno Traub 07302 / 924 99-54 -53 0173 / 916 25 43
Olaf Grünwald 07302 / 924 99-52  -51 0151 / 204 22 173

Aktueller Marktbericht vom 17.08.2015

 

Am Mastschweinemarkt wird europaweit von Absatzproblemen und Marktdruck berichtet. Die Ursachen werden in der hitzebedingt geringeren Nachfrage und einem schleppenden Drittlandabsatz gesehen. In Deutschland üben die maßgeblichen Schlachtunternehmen im Nordwesten mit Hauspreisen von 1,35 €/kg auch diese Woche weiter Druck aus.


Am Ferkelmarkt tendieren die Notierungen europaweit überwiegend schwächer. Auch aus Deutschland wird von Angebotsdruck berichtet. Die Notierungen können deshalb auch diese Woche nicht ganz gehalten werden.

 

(Quelle: LLM Schw. Gmünd)

 

Den ausführlichen Marktbericht der LEL Schwäbisch Gmünd können Sie hier einsehen.

Marktbericht LEL
LEL-MB 34-2015.pdf
PDF-Dokument [72.5 KB]

Kalender / Termine

Daten werden geladen...